Sprungziele
Seiteninhalt

Freden (Leine) zeigt Flagge

Regenbogenflagge am Fredener Rathaus
Regenbogenflagge am Fredener Rathaus

Am 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDA-HOBIT). An diesem Tag zeigt auch die Gemeinde Freden (Leine) Flagge und damit Solidarität für queere Menschen. Menschen dürfen nicht wegen ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität Opfer von Gewalt werden.  Sie dürfen nicht beleidigt oder diskriminiert werden. Die Gemeinde Freden (Leine) und ihre Bürger*innen sind tolerant und offen für alle Menschen die hier leben, oder uns besuchen. Jeder darf hier so sein wie er möchte.

Leider nimmt die Zahl der Straftaten gegen queere Menschen bundesweit seit Jahren zu. Im Jahr 2018 wurden noch 351 Delikte gegen die „sexuelle Orientierung“ erfasst. Diese Zahl steigerte sich im Jahr 2020 auf 578, darunter 114 Gewaltdelikte. Im Jahr 2021 erreichte die Zahl der Diskriminierungen ein trauriges Rekordhoch: 870 Taten wurden erfasst, darunter 164 Gewaltdelikte.

Diese Zahlen zeigen deutlich dass wir als Gesellschaft immer wieder „flagge“ zeigen müssen. Jeder von uns kann etwas dazu beitragen das unsere Gesellschaft bunter und toleranter wird. Und vor allem das jeder von uns so sein kann wie er möchte.

Wurdest du Opfer von homo-, bi-, inter- oder transphober Gewalt (beschimpft, angespuckt, angerempelt, angegriffen, verletzt, usw.), dann kontaktiere bitte im Notfall die Polizei unter 110.

Eure Gleichstellungsbeauftragte

Stephanie Skandera

Seite zurück Nach oben