Sprungziele
Seiteninhalt

Zehntscheune Freden (Leine)

Eigentümer: Gemeinde Freden (Leine), Nutzungsberechtigter: Förerverein Zehntscheune Freden (Leine)

Die Zehntscheune kann auch für private Feiern genutzt werden.

Im Jahre 1989 haben sich Fredener Bürger zu einem Verein zusammengeschlossen, um das im Außenbereich sanierte, historische Zehntscheunengebäude sinnvoll zu nutzen.

Zwei Hauptziele wurden dabei verfolgt: die zukünftige Nutzung der Zehntscheune für kulturelle Veranstaltungen sowie die Schaffung der baulichen Voraussetzungen dazu im Innenbereich der Scheune.

Es stellte sich heraus, dass dieser Plan große Zustimmung innerhalb, aber auch außerhalb des Ortes fand und von vielen Institutionen und Privatleuten unterstützt wurde. So fanden bereits im Gründungsjahr 1989 eine Reihe von Konzerten und andere öffentliche Veranstaltungen statt. Nachdem diese ersten Aktionen auch überregional bekannt wurden, flossen öffentliche und private Spenden, mit deren Hilfe der Innenausbau vorangetrieben wurde.

Heute präsentiert sich die Fredener Zehntscheune als ein Veranstaltungsort, der für kulturelle Aktivitäten aller Art die nötigen Voraussetzungen bereithält. Bestuhlung für ca. 350 Personen, Bühne, Beleuchtungs- und Beschallungsanlage. Der Förderverein stellt seit 1989 jährlich ein Kulturprogramm für die Zehntscheune zusammen. Bei Kunstausstellungen, Dichterlesungen, Theatervorführungen, Oldie-Nights, Kleinkunstmärkten, Big-Band-Konzerten bis hin zu den Internationalen Fredener Musiktagen, die der Förderverein mit ins Leben gerufen hat, haben zahlreiche Besucher bestätigt, dass die besondere Atmophäre der Zehntscheune mit ihrem Bruchsteinmauerwerk und den Holzbalkenkonstuktionen wohl einzigartig in dieser Umgebung ist.

Seite zurück Nach oben